Life lately No. 2

never happnes

Wie vielleicht manche bemerkt haben war es hier in den letzten 2-3 Wochen ungewöhnlich ruhig.  Das hat v.a. daran gelegen, dass in letzter Zeit unglaublich viel los war und alles „drunter und drüber ging“ (und das auch ohne Weihnachten). Da ist dann einfach keine Zeit geblieben, um mich an neuen Rezepten zu versuchen und zum anderen hatte ich auch keinen Kopf dafür. Doch so turbulent die letzte Zeit auch war, jetzt habe ich zumindest einige Geschichten zum Kopfschütteln auf Lager 🙂 Und auch wenn irgendwie noch immer alles ein bisschen „durcheinander“ ist, soll es jetzt doch auch endlich wieder ein bisschen Alltag einkehren. Deshalb wird es jetzt auch wieder regelmäßiger von mir zu hören geben. Aber jetzt gibt’s mal wieder einen weiteren Beitrag meiner Life Lately Reihe:

Gegessen:  Alles was super schnell geht und kaum Zeit in der Küche braucht. V.a Hummus habe ich in rauen Mengen gegessen, aber auch diverse winterliche Salate standen ziemlich oft auf meinem Speiseplan.

Gewesen: Bin ich in letzter Zeit natürlich zu Weihnachten in der Steiermark bei meinen Eltern. Ansonsten war ich in den letzten Wochen unglaublich viel unterwegs, da ich derzeit irgendwie Hummeln im A**** habe und es mir zur Zeit irgendwie schwer fällt Zeit zuhause zu verbringen. U.a. war in einmal im Figar frühstücken, dass ich wirklich empfehlen kann, da ich nicht nur das Frühstück sehr lecker finde, sondern auch das Personal unglaublich nett ist. Heute geht es dann gleich weiter mit der „Frühstückstour“, nämlich mit dem Filmfrühstück im Top Kino.

Gelesen: Habe ich Die Schildkröten von Veza Canetti – wer noch nichts von ihr gelesen hat, sollte das unbedingt nachholen – , Ewiges Schattenspiel von Hermynia Zur Müheln und derzeit lese ich Avenue of Mysteries von John Irving. Auf letzteres freue ich mich schon seit einem Jahr und ich finde es jetzt schon schade, dass das Buch irgendwann ein Ende hat.

Gesehen: In letzter Zeit habe ich ziemlich viele Filme gesehen die ich wirklich empfehlen kann darunter Lourdes, I killed my mother und Tom at the farm.

Gehört: Habe ich v.a. sehr sehr oft Hunter Limits von Hearts Hearts.

Vorgenommen: Das neue Jahr ist ja oft ein Anlass für einige Vorsätze. Meine Vorsätze sind eigentlich so ziemlich die gleichen geblieben, wie ich sie schon seit einigen Wochen habe. Nämlich endlich meine Masterarbeit fertig zu schreibe, mehr neue Sachen ausprobieren und ein paar andere Dinge, die ich hier nicht verkünden werde. 😉

Geplant: Sind im nächsten Jahr auch einige Reisen u.a. nach Sizilien, Tel Aviv und Portugal. Drückt mir die Daumen, dass diese Pläne auch Realität werden.

Was habt ihr so im neuen Jahr geplant? Habt ihr euch irgendwelche Vorsätze genommen?

Quinio Winter Salat

spekulatiuskuchenGranatapfel Hirse Salatchristmas4christmasgranola

Advertisements

Ein Gedanke zu “Life lately No. 2

  1. […] Kino und hab den ein oderen anderen Lieblinslokalen den ein odere anderen Besuch abgestattet. Die Hummeln im A*** werden weniger, aber nicht viel Außerdem war ich im Ulrich und habe ein paar Tage danach das Erich […]

    Gefällt mir

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s