Chocolate Fudge Cake

vegan  „rich“ Schoko-Schock

Im letzten Jahr war ich nicht gerade ein große Bäckerin. Während ich früher eigentlich jedes Wochenende Kuchen gebacken habe, bleibt der Backofen in letzter Zeit bei mir meist kalt. Irgendwann im letzten Jahr hat mich scheinbar die Lust am Backen verlassen und dass obwohl ich erst durch das Backen zum Kochen gekommen bin. Wenn ich dann doch eine Kuchen oder ähnliches zubereiten will, muss es dann meist schnell und einfach gehen und das Rezept darf auch keine zu große Genauigkeit verlangen (was beim Backen ja gerne einmal zu Problemen führt). Eine Torte die all diese Kriterien erfüllt und für alle Schokoliebhaber ein Muss ist, ist mein Chocolate Fudge Cake.

chocoalte Fudge Cake

Chocolate Fudge Cake

 

Übrigens hatte ich auch zu jenen Zeiten, in denen ich sehr viel gebacken habe immer so meine Problemchen mit dem Zubereiten von Torten. Irgendetwas ging immer schief und die Küche hat danach immer wie ein Schlachtfeld ausgesehen. Womöglich liegt das an meiner Ungeduld. Jedenfalls ist mein Chocolate Fudge Cake wirklich gelingsicher und super lecker. Meine Schwester, für die ich diese Schokobombe zum Geburtstag gebacken habe, war jedenfalls begeistert. Und ich finde die Torte sieht auch noch ziemlich schön aus. Wenn ich mich selber loben darf.

schockoschokChocolate Fudge Cakechocolate Fudge Cake

 

Rezept: Chocolate Fudge Cake

Zutaten:
Kuchen:
3 Cups Mehl
1 Cup Zucker (oder Ahornsirup udgl.)
2/3 Cup Kakaopulver
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
2 Cups Hafermilch (oder andere Milch nach Wahl)
1 Cup Kokosöl (oder anderes Öl nach Wahl)
3 EL Essig
Vanille

Fudge-Creme:
1 Cup Kokosnussmilch
2 Cups Schokolade
1/3 Cup Kakaopulver
1/2 Cup Zucker (oder Ahornsirup udgl.)
Vanille

Und so wird’s gemacht:
Fudge-Creme:
Kokosnussmilch am Herd auf mittlerer Hitze erwärmen und wenn diese fast kocht Schokolade hinzugeben, Hitze reduzieren und Schokolade darin schmelzen. Wenn die Schokolade geschmolzen und eine homogene Konsistenz erreicht ist vom Herd nehmen, Kakaopulver, Zucker und Vanille hinzugeben und solange rühren bis wieder eine homogene Masse entstanden ist. Auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen, sodass die Masse fest wird.

Kuchen:
Backrohr auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten mischen. In einer zweiten Schüssel alle flüssigen Zutaten mischen. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und so lange rühren bis alles gut verbunden ist. Nicht zu viel mixen. In eine Form (20er oder 24 Springform) füllen und für ca. 40 Minuten in das Backrohr geben. Danach auskühlen lassen und in der Mitte auseinander schneiden.

Wenn der Kuchen ganz (!) ausgekühlt ist, eine Hälfte (den Tortenboden) mit der Hälfte der Fudge-Creme bestreichen. Die zweite Hälfte darauf setzen und die gesamte Torte mit dem Rest der Creme bestreichen und am Schluss evtl. mit Beeren dekorieren.

Übrigens: Ich habe für die Geburtstagstorte die doppelte Menge gemacht, damit auch wirklich genug für alle ist. Bei der Creme habe ich dann einfach eine ganze Dose Kokosmilch verwendetet und diese Dose dann auch als Messbecher für die restlichen Zutaten der Fudge-Creme verwendet.

 

Chocolate Fudge Cake

Advertisements

9 Gedanken zu “Chocolate Fudge Cake

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s