Haferflocken-Marillen-Kuchen

vegan süß sommerlich

Ich habe ja schon einmal über die Besessenheit von Lebensmittel gesprochen. Eine solche, die jedes Jahr aufs neue wieder kommt ist, wer hätte es nach den letzten Rezepten gedacht,  jene von Marillen. Ich liebe diese einfach und nutze die Saison jedes Jahr vollkommen aus. Nach einem Rezept für Suppe und einem für Polenta für welche ich Marillen verwendet habe, kommt heute nach längerer Zeit wieder einmal ein Frühstücksrezept und zwar für einen Haferflocken-Marillen-Kuchen

haferflocken-marillen-kuchen

Zugegeben eigentlich ist es eine Variation von  gebackenem Oatmeal und nicht wirklich ein Kuchen, aber da ich diese Variante des Oatmeals gerne ganz auskühlen lasse, erinnert es mich einfach immer unglaublich an herkömmlichen Marillenkuchen, den ich übrigens liebe und zwar v.a. den meiner Oma. Apropos auskühlen lassen: Am besten finde ich diesen Haferflocken-Marillen-Kuchen lauwarm oder ganz ausgekühlt. Natürlich schmeckt er auch frisch aus dem Ofen köstlich. Ich kann auch nicht sagen, ob die Vorliebe für die  ganz ausgekühlte Version (ich stelle das Oatmeal dafür manchmal sogar in den Kühlschrank) einfach nur eine Eigenart von mir ist. Also am besten lauwarm servieren. Aber Achtung. es kann sein, dass man nach diesem Frühstück süchtig wird! Aber zum Glück ist dieses Rezept wirklich kinderleicht und ganz einfach, ganz oft nachmachbar.

haferflocken-marillen.kuchen

Rezept: Haferflocken-Marillen-Kuchen

für 2 Personen

Zutaten:
120g Haferflocken (das sind bei mir 16EL)
4 EL Kokosflocken
2 EL Sommenblumenkerne (optional)
1 EL Sesam (optional)
Vanille
Salz
3 EL flüssige Kokosmilch
400ml Wasser
ca. 6 Marillen

*Marillen enthalten besonders viel Pro-Vitamin A, das unter anderem für die Haut wichtig ist. Daneben enthalten diese u.a. Vitamin B1, B2, Vitamin C und die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Zusätzlich enthalten Marillen Phenolsäure, die eine antibakterielle und keimtötende Wirkung hat.

So wird’s gemacht:
Zuerst wird das Oatmeal zuberietet. Dazu entweder am Vortag alle trockenen Zutaten mischen, mit Wasser übegießen Kokosmilch hinzufügen, nach Geschmack würzen und über Nacht in den Kühlschrank stellen oder am gleichen Tag trockene Zutaten mischen mit heißem Wasser übergießen, Kokosmilch hinzufügen, nach Geschmack würzen und so lange ziehen lassen bis die Haferflocken das Wasser absorbiert haben und eine cremige Konsistenz entstanden ist. Das Oatmeal danach in eine Backform füllen, mit in Spalten geschnittenen Marillen belegen und für ca. eine halbe Stunde in das auf 200°C vorgeheizte Rohr geben. Danach auskühlen lassen und lauwarm servieren.

haferflocken-Marillen-Kuchen

Advertisements

6 Gedanken zu “Haferflocken-Marillen-Kuchen

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s