Book Review: Vegan kann jeder!

Dieses Buch ist schon mal in zweierlei Hinsicht etwas ganz Besonders. Erstens, weil ich es mir erst gar nicht so unbedingt kaufen wollte (!) und zweitens weil ich mir wahrscheinlich noch nie so schnell eine Meinung über ein Kochbuch gebildet habe (ich habe es jetzt 2 Wochen). Dass, ich dieses Kochbuch nicht gleich haben MUSSTE, liegt nicht etwa am Blog eat this!, dessen Autoren, auch die Autoren dieses Buches sind (diesen mag ich nämlich sehr), sondern daran, dass es sich im Grunde um ein ganz „normales“ veganes Kochbuch handelt. Damit ist gemeint, dass Weizenmehl, Rohrzucker, Soja usw. verwendet wird und nicht versucht wird glutenfreier Brot, ein Pizzaboden aus Qunioa, Karfiol etc. herzustellen, Nudeln durch Gemüse ersetzt werden etc. Und da ich schon viele solche „normalen“ veganen Kochbücher besitze, dachte ich mir einfach, darin nicht viel Neues zu finden. Es reichte dann aber ein Blick in das Buch, um zu merken, dass das so gar nicht der Fall ist und ich es doch haben muss. Und zwei Wochen später und weil ich daraus schon so viel nachgekocht habe (manches davon mehrmals), kann ich bestätigen ja, ich muss Vegan kann jeder! wirklich haben.

vegab kann jeder8 Buch: Vegan kann jeder!: Über 100 unkomplizierte Rezepte für jeden Tag
von: Nadine Horn & Jörg Mayer
Sprache: Deutsch
Seiten: 224
Einband: Hardcover
Rezepte: etwa mehr als 100
Mengenangaben: Gramm und Milliliter

Bevor es mit den Rezepten losgeht und nachdem das Wort an die Leser gerichtet wurde, werden einige Tipps und Hinweise zum Einkaufen und Lagern von Lebensmitteln gegeben und die liebsten Küchengeräte vorgestellt. Danach geht es auch schon los mit den Rezepten die in die Kapitel Healthy Start, Snacks & Unterwegs, 20 Minuten-Los gehts!, One Pot Wonders, Für Freunde und Familie, Dinner for two, Party Hits, Brot & Gebäck, Dips, Pestos & Co. und Süßes eingeteilt sind. Von den etwas über 100 Rezepte sind etwas über 60 glutenfrei, dies wird bei den Rezepten ebenso angegeben, wie, ob diese zucker- und sojafrei sind. Sehr kurz in ein oder zwei Sätzen wird etwas über das Rezept gesagt und zwar wirklich über das Rezept und nicht über einen persönlichen Zugang dazu wie dies z.B. im Buch Green Kitchen Stories der Fall ist. Außerdem gibt es zu jedem Rezept einen Tipp und  Angaben zur  Zubereitungsdauer und Protionsgröße, auf die man sich meiner Meinung nach verlassen kann.

vegan kann jeder 2vegan kann jeder1avegan kann jeder5

Alle Rezepte sind außerdem in die Kategorien COMFORT FOOD, AUSGEWOGEN und LEICHT eingeteilt, wobei mir die Grundlagen für die Zuordnung der Rezepte zu den verschiedenen Kategorien nicht immer ganz klar sind. Mir persönlich macht das aber nichts aus, weil ich solche Sachen auch aufgrund der verwendeten Lebensmittel selbst ganz gut abschätzen kann und es ohnehin nur ein Zusatz ist. Aber nun zurück  zum Thema. Im Vorwort des Buches steht: „Alles vegan, alles lecker, alles alltagstauglich!“ und genau das ist es (zumindest alles was ich bisher probiert habe). Die Rezepte sind super erklärt, einfach zuzubereiten (und dass ohne Blender, Zerkleinerer udgl)., schnell umsetzbar und wirklich lecker.  Auch die Lebensmittel für die Rezepte zu bekommen (falls man diese nicht wie ich ohnehin zu 90% zuhause hat), dürfte eigentlich kein Problem sein.

vegan kann jeder 9

Lieblingsrezepte (bisher): Feuriges Koshari, Kalte Sesamnudeln, Butternut-Salat,  Polenta Lasagne
Yeah!: Das Buch ist voller (für mich) neuer Rezepte, die ich am liebste alle sofort nachkochen würde. Außerdem sind sie super schnell umsetzbar und man kann sich meiner Meinung nach wirklich gut auf die angegebenen Portionsgrößen, Zubereitungszeiten und die Menge der verwendetet Gewürze verlassen.
Hmmm (nicht ganz so gut): Da fällt mir jetzt ehrlich gesagt nichts ein. Das Buch hält meiner Meinung nach einfach was es verspricht und zeigt vegan kann jeder. Ich persönlich verwende kein Weizenmehl und keinen Rohrzucker, sowohl, dass eine, als auch das andere kann man aber meiner Meinung nach sehr einfach und ohne Probleme durch z.B. Dinkelmehl und andere Süßungsmittel ersetzen
Zu empfehlen für: Veganer und Nicht-Veganer, mit Einschränkung auch für all jene, die sich glutenfrei ernähren. Für diese lassen sich aber wahrscheinlich „ergiebigere“ Kochbücher finden.
Fazit: Ein wirklich tolles Kochbuch ohne viel Schnick Schnack. Diese Buch wird bestimmt ein treuer Begleiter sein und bleiben.

vegan kann jeder6

Und vor lauter Begeisterung fast vergessen: Das Buch ist nicht nur voller toller Rezepte sondern auch sehr schön anzusehen. Es ist übersichtlich gestaltet, mit wunderschönen Fotos und diese sogar zu jedem Rezept.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Book Review: Vegan kann jeder!

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s