Karotten-Marillen-Kokossuppe

vegan einfach sommerlich

Was verbindet man essenstechnisch mit Sommer? Eis, frisches Obst, Kokos, Salate … Was man wahrscheinlich nicht so sehr mit Sommer verbindet sind Suppen. Herausforderung angenommen! Und so habe ich hier jetzt ein Rezept für eine Suppe, die absolut als sommerlich zu bezeichnen ist. Die Marillen und die Kokosnussmilch in diesem Rezept zaubern einfach Sommer auf den Tisch. Und ich kann versprechen, dass diese Suppe wirklich wahnsinnig lecker ist. Ich bin nämlich eigentlich überhaupt kein Fan von Suppen. Nie. Auch nicht im Winter. Und wenn ich dann eine Rezept für eine Suppe habe, dass ich auch noch aufschreibe, dann ist diese ganz sicher super, super gut. Ebenso wie diese Karotten-Marillen-Kokossuppe.

Karotten-Marillen-Kokossuppe

carrot-apricot-soup

Zugegebnermaßen würde ich auch diese Suppe wahrscheinlich nicht an einem Tag kochen, an dem das Thermometer auf über 30°C klettert. Aber an einem regnerischen Sommertag ist sie einfach perfekt. Ich kann also allen nur raten die Marillensaison auszunutzen und neben Marillenkuchen (zu so einem Stück, würde ich jetzt auch nicht nein sagen), sich auch mal an dieser Suppe zu versuchen. Und der nächste regnerische Sommertag kommt bestimmt. Irgendwann.  (Irgendwie kommt mir langsam vor, dass das Wetter auf dieser Seite ziemlich viel Platz einnimmt. Man verzeihe mir )

carrot soup

Rezept: Karotten-Marillen-Kokossuppe

/für ca. 2 Personen

Zutaten:
300g Karotten
2 Marillen
1 Frühlingszwiebel
Ingwer
Salz
Olivenöl
1 TL Suppengewürz
Kokosmilch

Einlage:
Champignons
Zucchini
Getr. Marillen
Frische Tomaten

*Marillen enthalten besonders viel Pro-Vitamin A, das unter anderem für die Haut wichtig ist. Daneben enthalten diese u.a. Vitamin B1, B2, Vitamin C und die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Zusätzlich enthalten Marillen Phenolsäure, die eine antibakterielle und keimtötende Wirkung hat.

Und so wird’s gemacht:
Öl in einem Topf erhitzen, klein geschnittenen Frühlingszwiebel anbraten. Nach ca.. 3 Minuten klein geschnittene Karotten und geviertelte Marillen dazugeben. Mit Suppengewürz und Ingwer würzen und ca. 5 Minuten anbraten lassen. Danach mit Wasser aufgießen (so viel, dass die Karotten mit Wasser bedeckt sind). Sobald die Karotten weich gekocht sind pürieren.Mit Kokosmilch verfeinern, mit Salz würzen und evtl. noch etwas Wasser dazugeben. Nochmals erwärmen und danach servieren. Als Einlage verwende ich gerne in Würfel geschnittene, angebratene Champignons und Zucchini, gewürfelte getrocknete Marillen und  halbierte frische Cocktailtomaten.

carrot soupcarrot soupcarrot soup

Advertisements

6 Gedanken zu “Karotten-Marillen-Kokossuppe

  1. Das hört sich wirklich sommerlich an, und ist sicher sehr lecker! Toller Beitrag. Als Ergänzung: kalte Gurkensuppe: Einfach Buttermilch, Gurken, etwas Knoblauch und Dill mit Olivenöl in den Mixer. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig 😋👌

    Gefällt mir

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s