Black Bean Burger

vegan  glutenfrei  Fast Food“

Es gibt wohl wenig, auf was ich mich im Alltag immer wieder so freue, wie auf ein gemeinsames Essen mit Freunden. Ich liebe es mich  gemeinsam mit Freunden durch Speisekarten diverser Cafés, Restaurant etc. zu essen und bin auch unglaublich gerne Gastgeberin.  Deshalb bekoche ich meine Freunde immer wieder gerne. Dabei ist mir dann v.a. wichtig, dass ich auch so viel Zeit wie möglich mit meinen Freunden am Tisch verbringen kann und nicht die ganze Zeit in der Küche stehen muss und dass für alle etwas zum Essen dabei ist. Mitunter gestaltet sich das als ziemlich schwierig, v.a. wenn man so wie ich Freunde hat, die sich vegetarisch, vegan oder/und glutenfrei ernähren. Eine Lösung für all diese Probleme ist mein Black Bean Burger, der sowohl vegan ist als auch glutenfrei zubereitet werden kann und (das Wichitigste) einfach wahnsinnig gut schmeckt.

Black Bean Burger

Ich bin ja bei Burgern im Allgemeinen super kritisch, aber dieser hat mich von Anfang an überzeugt. Und nicht nur mich, sondern eigentlich alle für die ich ihn je zubereitet habe (egal ob Vegetarier/in, Veganer/in oder nicht). Zumindest haben das bisher alle behauptet. Und da meine Freunde sehr sehr ehrlich sind und sich auch immer wieder mal selbst zum Burgeressen einladen, bin ich geneigt ihnen zu glauben. Dieser Burger ist nicht nur sehr sehr (Hallo Wortwiederholungen)  lecker, sondern auch gut vorzubereiten. Wenn die Gäste da sind muss man nämlich nur noch die Schwarze-Bohnen- Laibchen anbraten und den Burger zusammenbauen. Die Masse dafür, kann man wie auch die Avocadocreme schon früher vorbereiten. Am liebsten serviere ich zu den Burgern etwas Salat und Süßkartoffelpommes. Also Vorhang (oder Mund)  auf und Bühne frei für DEN Black Bean Burger.

Black Bean Burger

Rezept: Black Bean Burger

/ für ca. 4 Personen

Zutaten: Schwarze-Bohnen-Laibchen:
Olivenöl
1 gehackte Zwiebel
(1 klein gehackter Champignon, fall man zufällig einen zuhause hat)
300g gekochte schwarze Bohnen
1 kleine geriebene Karotte
2 EL Kartoffelstärkemehl/Maisstärke
2 EL “Haferflockenmehl” oder Hafermark (glutenfrei verwenden, falls gewünscht)
1 TL Salz etwas frisch gehackte Petersilie.

Avocadocreme:
2 Avocados
1 Limette
1 kl. Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer

Burgerbrötchen: für glutendfreie Brötchen verwende ich dieses Rezept ansonsten gibt es z.B. HIER ein sehr leckeres Rezept für Burger Buns

* Bohnen: Bohnen sind nicht nur eine sehr gute Eisenquelle, sondern auch ein wichtiger Eiweißlieferant. Außerdem enthalten Bohnen Zink, Folsäure  sowie Vitamin B3 und Vitamin B5, die beide gut für die Haut sind. Übrigens gibt es über 500 verschiedene Bohnensorten.

So wird’s gemacht: Schwarze-Bohnen-Laibchen: Die gehackte Zwiebel (und evtl. den klein gehackten Champignon) in Öl anbraten. Alle Zutaten mischen und mit den Händen „zermatschen“, so dass alles gut zusammenklebt (ich benutze dazu wirklich die Hände, und nicht einen Küchenmaschine, Pürrierstab etc. weil es sonst schnell zu cremig wird und die Masse nicht die Konsistenz einer Creme oder Aufstriches haben soll). Aus der Masse Laibchen formen und diese bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten und danach für noch ca. 15 Minuten in das auf 200°C vorgeheizt Rohr geben.(∗)

Avocadocreme: Für die Avocadocreme Knoblauch fein hacken, Avocado zermatschen und je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Limette abschmecken.  Ich benutze, wie in der Zutatenliste angegeben den Saft einer Limette und eine kleine Knoblauchzehe

Wenn dies alles zubereitet ist, muss der Burger nur noch zusammengebaut werden. Ich hab zusätzlich noch etwas Salat, Radieschen und Gurke verwendet um den Burger zu belegen.

(∗) Ich gebe die Laibchen meist einfach zu den bereits im Rohr verweilenden Süßkartoffelpommes

Black Bean Burger

Advertisements

5 Gedanken zu “Black Bean Burger

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s