3-Layer Baked Oatmeal

vegan  süß warm

Wie der Name des Blogs wahrscheinlich schon ahnen lässt liebe ich Oatmeal. Ich esse es seit Jahren eigentlich täglich zum Frühstück und kann noch immer nicht genug davon bekommen. Dank zahlreicher Kombinations- und Variationsmöglichkeiten, habe ich auch nie das Gefühl immer das Gleiche zu essen.

baked oatmeal
baked oatmeal

Um ehrlich zu sein hätte ich auch kein Problem damit  morgens, mittags und abends „Oh Hello Oats“ zu sagen. (Das hätte mir mal jemand vor Jahren sagen sollen, dass ich meinen Blog nach Haferflocken benenne, der Person hätte ich wahrscheinlich auch den Vogel gezeigt. Wobei, damals hätte ich die Person wahrscheinlich auch für ein bisschen bescheuert gehalten, hätte sie mir erzählt, dass abertausenden Fotos von Haferflocken mit #oatmeal im Internet kursieren). Jedenfalls liebe ich mein Oatmeal so sehr (wie oft hab ich das jetzt bitte in diesem doch ziemlich kurzen Absatz betont?), dass mir auch sonntags des Öfteren danach der Sinn steht. Dazu sollte ich jetzt natürlich erklären, dass der Sonntag bei mir eigentlich der Pancake-, Waffel-, Frenchtoast- udgl. Frühstückstag ist, der Tag des fancy Frühstücks also (JA, ich liebe die Mischung aus Deutsch und Englisch und stehe dazu). Und weil ich dann Sonntags doch ein bisschen etwas Besonders haben will, um einer der besten Zeiten der Woche gebührenden Tribut zu zollen gibt es dann oft ein fancy (weil es so schön ist und ich mich gerne wiederhole) 3-Layer Baked Oatmeal. Es folgt das Rezept einer ziemlich leckeren Version davon, vor allem die Kombination aus warmer Banane und Almond Butter (sprich Mandelmus) ist der HAMMER. Also trrrrrrr (Trommelwirbel) Vorhang auf  und Bühne frei auf für dieses fantastische Oatmeal Rezept.

baked oats
baked oats

Rezept: 3-Layer Baked Oatmeal

/ für 1 Person (zumindest esse ich das alleine)

Zutaten:
6 EL Haferflocken fein
2 EL Haferflocken grob
1 EL Chiasamen
1 EL Sonneblumenkerne
1 EL Mandelblätter
1 EL Mandelmus
1EL Ahornsirup / oder 1 EL Honig
1 Banane
1 Handvoll Beeren
2 TL Kokosmilch (fest)/ oder 2 EL flüssige Kokosmilch
Vanille
Zimt
Salz

*Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate. Dadurch liefern diese auf längere Zeit konstant Energie und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus.

Und so wird’s gemacht:
Backrohr auf 200°C vorheizen. Feine Haferflocken mit Chiasamen, Vanille, Zimt, etwas Salz, Kokosmilch in eine Schüssel geben  und mit  ca. 200ml  heißem Wasser übergießen, umrühren und kurz stehen lassen. Es sollte eine cremige Masse entstehen. Falls das ganze zu fest ist einfach ein bisschen mehr Wasser unterrühren.

2 EL grobe Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mandelblätter mit Mandelmus und Ahornsirup mischen. Sollte die Masse zu trocken sein, ein bisschen Wasser dazu geben. Die trockene Masse sollte im Ganzen mit der flüssigen „überzogen“ sein, aber keinesfalls cremig. Es sollte eine Art Haferflocken Crumble entstehen.

Beeren und ¾ der in Scheiben geschnittenen Banane in eine Backform geben. Cremige Haferflockenmasse darüber geben. Danach den Haferflocken „Crumble“ darüber streuen und die restlichen Banane darauf verteilen.

Backform für ca. 30 Minuten in den Ofen geben. Auskühlen lassen und genießen.

baked oatmeal
baked oatmeal
Advertisements

Ein Gedanke zu “3-Layer Baked Oatmeal

your comments make my day ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s